Wahlen und Jahresrückblick mit Bildershow

26. August 2021

Am 23.08.2021 konnte nun die Hauptversammlung in der Seniorentagesstätte stattfinden.

43 Teilnehmer waren in die locker bestuhlte Seniorentagesstätte gekommen

Der von der Schriftführerin Doris Süsser mit einer bunten Bildershow untermalte Jahresrückblick wurde im Wechsel von Vorsitzende/Schriftführerin vorgetragen. Somit konnten sich die Anwesenden an die verschiedenen Aktivitäten aus dem Jahr 2019 und was Corona bedingt noch im Jahr 2020 möglich war, erinnern. Danach wurden von Kassiererin Karin Schneider die zuvor sorgfältig geprüften Kassenberichte vorgetragen. Ihr wurde eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Nach Totenehrung und Bekanntgabe der neu hinzugekommenen Mitglieder durch die Vorsitzende wurde die gesamte Vorstandschaft von Bürgermeister Gött  entlastet.

von links nach rechts: Gertrud Weber (ehem.Vors.), Kassiererin Karin Schneider, Vorstandsmitglieder Marianne Dongus, Marianne Luz, Schriftführerin Doris Süsser, Vorstandsmitglied Bettina Sattler, neues Vorstandsteam: Elke Faißler/Ilona Walz, neue Vorstandsmitglieder Heike Groß und Claudia Eberhardt

Danach standen die Wahlen an. Die 1. Vorsitzende Gertrud Weber stellte sich nicht mehr zur Wahl. Es wurde das Vorstandsteam Elke Faißler/Ilona Walz vorgeschlagen. Ebenso schied das langjährige Vorstandsmitglied Renate Paulus aus. Dafür konnten die Vorstandsmitglieder Heike Groß und Claudia Eberhardt gewonnen werden. Die Wahl wurde unter der Wahlleitung von der Kreisvorsitzenden Heidi Morlok geheim durchgeführt.  Alle vorgeschlagenen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig und ohne Enthaltung gewählt.

Das Vorstandsmitglied Renate Paulus wurde von Gertrud Weber in einer Dankesrede und einem Geschenk verabschiedet. Danach wurde Gertrud Weber von der ehem. stellvertretenden Vorsitzenden Marianne Dongus verabschiedet. In seinem Dankes- und Grußwort kündigte Bürgermeister Gött noch eine weitere Feier in separaten Rahmen mit Vorstandschaft und Wegebegleitern an. Gertrud Weber sprach das Schlusswort, in dem sie sich bei allen recht herzlich bedankte.

Verabschiedungen und Dankesreden

Außerdem bedankte sich die Kreisvorsitzende Heidi Morlok herzlich bei Gertrud  für ihre sehr gute LandFrauen-Tätigkeit im Orts- und im Kreisverein. Sie gab uns für die „Corona Zeit“ den Spruch von Bettina Graf mit auf den Weg: Im tiefsten Tal kann man schon das Licht am Horizont sehen. Durchhalten, Lösungen finden, Hoffnung schöpfen. Und am Ende Aufatmen! Unserer Vorstandschaft wünschte sie weiterhin gute Ideen, ein konstruktives Miteinander, Geduld, Ausdauer und Zuversicht.

Waldbaden – „sich achtsam im Wald bewegen“

19. August 2021

Waldbaden – oder wie es in seinem Ursprungsland Japan heißt – Shinrin Yoku ist das absichtslose und achtsame Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes.

Barbara Dürrwang hat uns sehr viel Interessantes über den Wald in lebendiger Weise erklärt

Wir gehen dabei nicht in einem Waldsee schwimmen, sondern wir genießen mit weit geöffneten Sinnen die Schönheit des Waldes und staunen darüber, wie wir durch Entschleunigung Altbekanntes neu entdecken können. Das hat einen wunderbaren Effekt auf den Körper, den Geist und die Seele. Denn bereits der Anblick eines Waldes senkt Stresshormone, hebt die Laune und sorgt für ein inneres Gleichgewicht.

Start Waldbaden – bevor wir in den Wald eintauchen

Mit der Heilpraktikerin Barbara Dürrwang konnten wir am Donnerstagnachmittag in das Waldbaden „hineinschnuppern“. Normalerweise dauert dies einen halben Tag.

Sie stellte uns einige Aufgaben wie schlendern, also nicht eilig gehen, etwas Interessantes (z.B. einen Tannenzapfen, eine Blume oder einen Stein) suchen.

Auch erzählte sie uns viel Wissenswertes über das geheime Leben der Bäume. Diese kommunizieren und das Grün bedeutet die Lebensader. Wer wollte, konnte die Bäume umarmen.

Herzlichen Dank mit einem Glas Deckenpfronner Honig für diesen schönen Nachmittag

Zum Schluss gab es super leckere von Barbara Dürrwang gebackene Hildegard Kekse in Glückskleeblattform mit Quendel. Dies war endlich einmal wieder ein sehr interessanter und schöner Nachmittag.

Endlich wieder etwas gemeinsam unternehmen

8. August 2021

Nach Monaten der Kontaktbeschränkungen haben wir uns in einer kleinen Gruppe getroffen. Und was bietet sich da bei sommerlichen Temperaturen besser an als Eis essen in der Rutesheimerei Eiserei?

Das Wiedersehen nach der langen Zeit hat Allen so gutgetan.

Wie man auf dem Foto erkennen kann hat das Eis geschmeckt, und es gab auch viel zu erzählen.

Hoffen wir solche kleine Treffen wieder öfter durchführen zu können.

Die ersten Aktivitäten im LandFrauen – Jahr 2021

4. August 2021

Deckenpfronner Ferienspaß mit „Rund um den Backofen“

Endlich konnten nach langer Wartezeit wieder Aktivitäten stattfinden.

Zum 24. Mal kam das Sommerferienprogramm nach einem Jahr Coronapause mit den LandFrauen zustande.

Jeweils 15 Kinder durften in einer Vormittags- oder einer Nachmittagsschicht im Gemeindebackhaus das Backen erlernen. Damit alles seine Richtigkeit hatte, waren sie vorher alle negativ auf Corona getestet worden.

Nach dem Händewaschen ging es mit großem Elan an die „Arbeit“. Die Holz-Kuchenbretter wurden bemehlt, der Teig geknetet und ausgewellt. Mit kunstvollen Gebilden verziert waren die leckeren Brotlaibe gekennzeichnet, damit die Kinder am Schluss ihre tollen Backwerke stolz mit nach Hause nehmen konnten. In der Pause wurde der leckere Zwiebelsteckling gekostet, dazu gab es natürlich Getränke.

Zur Entspannung hatte sich Alina Schneider mit ihrer Freundin bereit erklärt, mit den Kindern lustige Spiele zu machen. Somit wurde die Berghütte an diesem Tag kurzerhand zur „Spielstraße“ erklärt.

Für alle war dieser Tag ein schönes Erlebnis.

Zwiebelkuchen für das Nikolaus-Stift

Am anderen Tag wurde dann der Zwiebelkuchen für das Nikolaus-Stift gebacken. Dies lag auf der Hand, weil der Ofen noch heiß war.

Doris Süsser und Peter Bauer von der Rollstuhlgruppe bedankten sich – auch im Namen des Nikolaus-Stifts – ganz herzlich bei unserem Backhaus-Team für unsere leckere Zwiebelsteckling-Bewirtung mit einem Geschenk aus dem Tennental

Wetterbedingt konnte vorher keine Ausfahrt stattfinden, so wurde der leckere Kuchen zum Verzehr direkt ins Pflegeheim gebracht.

Hiermit sagen wir recht herzlichen Dank an alle unsere Helferinnen für diese beiden ersten Einsätze in diesem Jahr!

Mitgliederversammlung mit Wahlen

25. Juli 2021

Zu unserer Mitgliederversammlung am 22.07.2021 luden Ilse Kerber und Eva Wöhr zum CVJM Plätzle im Tiefenbach ein.

Im Namen des gesamten Vorstands begrüßte Ilse die Anwesenden und freute sich über das zahlreiche Kommen. Anschließend gedachten wir den verstorbenen Mitgliedern.

Nach dem Bericht der Kassiererin und der Kassenprüfung wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet.

Mit Informationen über den Kreisverband und Landesverband stellte uns Marga Doll die aktuellen digitalen Beiträge vor.

Nun standen die Wahlen an und Marga Doll übernahm die Wahlleitung.

Liane Schmid und Waltraud Baumann schieden nach vielen Jahren aus. Waltraud war unsere langjährige Schriftführerin im Team.

Alle übrigen Vorstandsmitglieder stellten sich zur Wiederwahl. Als Schriftführerin im Team mit Elisabeth Schimpf wurde Rita Gensler vorgeschlagen.

Der gesamte Vorstand einschließlich Neuzugang wurde wieder gewählt und bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen.

Vorstandsteam 2021


Rutesheimer LandFrauen unterstützen das Schnelltestzentrum der Sonnen-Apotheke

28. Juni 2021

Die LandFrauen Rutesheim haben das Schnelltestzentrum der Sonnen-Apotheke – Kirchsaal der Johanneskirche Rutesheim – unterstützt.

Es ist gar nicht so schlimm meinte Frau Burger beim Covid-Schnelltest. Der Test wurde von Frau Pflüger durchgeführt.

Frau Burger, Frau Fischer, Frau Rößler und Frau Wöhrle haben für die zu testenden Personen ihre Daten in die Testbescheinigungen eingetragen. In der ersten Zeit waren es bis zu 80 Personen pro Testtag. Wir waren froh dass die Meisten ein negatives Ergebnis hatten. Selbstverständlich wurde auf die AHA-Regeln und den Datenschutz geachtet.

Jetzt geht die Testphase zu Ende. Es hat Spaß gemacht und war eine gute Erfahrung. Wir hoffen alle dass das Virus uns nicht mehr zu lange begleitet. Vielleicht können wir bald wieder mit unseren Veranstaltungen und sozialen Kontakten ein normales Leben genießen .

Trauer um Doris Kirschmann

29. Mai 2021

Der LandFrauenverein Leonberg trauert um Doris Kirschmann, sie ist am 10.Mai 2021 verstorben.

Doris Kirschmann war 14 Jahre lang 1.Vorsitzende des Vereins und hat ihn mit viel Engagement, Tatkraft und Herzblut zu dem gemacht, was er heute ist.

2006 hat sie den Vorsitz abgegeben und einen gut aufgestellten Verein an ihre Nachfolger übergeben.

Sie war auch 9 Jahre im Kreisverband Böblingen tätig, den sie mit viel Einsatz und immer guten Ideen unterstützt hat.

Der Verein wird Doris Kirschmann nicht vergessen, ihr Name ist im LandFrauenverein Leonberg fest verwurzelt.

Junge LandFrauen

5. Mai 2021

Online Vortrag

20. April 2021

„Gute Beziehungen entstehen durch wertschätzende Kommunikation

Der Kreisverband Böblingen hat am 15.04.2021 zu dem Online-Vortrag „Gute Beziehungen entstehen durch wertschätzende Kommunikation“ mit der Bildungsreferentin Rita Reichenbach-Lachenmann eingeladen.

Laut Paul Watzlawick, Philosoph, hat jede Kommunikation einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt. Wir kommunizieren immer miteinander, wir können nicht nicht kommunizieren.

Die Teilnehmer/innen haben von Frau Reichenbach-Lachenmann wertvolle Hilfen für ein gelingendes Gespräch auf der Zuhörerseite aber auch auf der Sprecherseite bekommen.

Grundsätzlich ist in Beziehungen/Gesprächen hilfreich, sich um die GOLDENEN RGELN zu bemühen:

Mensch, behandle den anderen so, wie du selbst gerne behandelt werden möchtest“.

Es war ein kurzweiliger Abend, der fast vergessen ließ, dass die Teilnehmer sich nicht persönlich, sondern nur digital treffen konnten.

Online-Seminar „Vereinsmarketing – Internet und Soziale Netzwerke im LandFrauenverein“

6. April 2021

Am 24. März 2021 startete der Kreisverband Böblingen mit seiner ersten QS mit ZOOM zu dem Thema „Vereinsmarketing- Internet und Soziale Netzwerke, mit der Bildungsreferentin Christine Binder. Es hatten 23 ehrenamtliche Führungskräfte an diesem Online-Seminar teilgenommen.

Es wurden folgende Themen angesprochen:

Was kann ich mit einer Homepage erreichen?

  • Ich kann über Angebote und Aktivitäten meines Ortsvereins informieren
  • Baut ein Image auf und pflegt es.
  • Profiliert den Ortsverein gegenüber anderen Organisationen mit ähnlicher Zielsetzung.

Was ist Social Media?

Frau Binder erklärte uns die wichtigsten Social-Media-Kanäle und wie wir sie für unsere Vereinsarbeit einsetzen können.

Gehört hatte man schon von Facebook, Xing, LinkedIn, Twitter, Youtube, Instagram, Pinterest, TikTok. Aber sie waren noch ein wenig fremd.

Es wurde über die Vor- und Nachteile diskutiert.

In der Pandemie in der wir uns gerade befinden ist es wichtig dass wir diese Medien haben und lernen damit umzugehen, so bleiben wir in Kontakt.

Es war ein kurzweiliges, lehrreiches Seminar und machte uns Mut die Sozialen Netzwerke zu benutzen.

Vielen Dank an Frau Binder.