Rosen zum Verwöhnen

Ein Vortrag von Frau Dorothea Endreß Naturheilkunde-Beraterin. Wir ließen uns verzaubern von der Geschichte über die Königin der Blumen – die Rose. Frau Endreß ging in ihrem Vortrag auf die Wirkung der Rose für Körper, Geist und Seele ein. Schon beim Betreten des Raumes duftete es nach Rosen.

Ein Tisch war schön dekoriert mit lauter Produkten aus Rosen, Sekt, Tee, Salz, Seife, Creme und Öl. Die Rose gibt es in jeder Sprache. Nur nicht im Polargebiet bei den Eskimo, dort ist es zu kalt für die Rose. Die Zuhöhrer erfuhren viel über Rosentee, angesetzten Sirup, Rosenblüten in Badesalz oder Rosenöl und Rosenhydrolat. Ihre Frucht die Hagebutte, findet Verwendung zur Linderung und Hilfe bei Befindlichkeitsstörungen, oder als Marmelade, Pesto, Essig und vieles mehr. Die Rose ist unvergleichlich, nicht zuletzt auch als Botin der Liebe. Es war ein wunderbares Dufterlebnis und ein humorvoller Vortrag. Zum schmunzeln war eine Geschichte, die den Wettstreit zwischen der Rose und dem Gänseblümchen darstellte.

 

 

 

 

 

Zum Abschluss bekam jede Teilnehmerin von uns noch ein nach Rosen duftendes Teelicht.

Einen Kommentar schreiben