Verwöhn-Tag für die Mötzinger LandFrauen

Die Einladung zur diesjährigen Muttertagsfeier, am 8. Mai 2019 war voller Geheimnisse. Sie beinhaltete nur Beginn und Ende der Veranstaltung und den Wunsch gemeinsam ein paar gemütliche Stunden im Schützenhaus in Mötzingen zu erleben, der Rest sollte eine Überraschung für die Gäste werden.
Viele Frauen und Mütter konnte unsere Vorsitzende Heidi an den schön dekorierten Tischen begrüßen.
Es ist eine gute und zugleich wertschätzende jährliche Tradition das Jahresprogramm mit der Muttertagsfeier abzuschließen. Es soll eine
Anerkennung und ein Dankeschön für das rein ehrenamtlich Geleistete sein.


Zunächst wurde genüsslich vom Buffet gefrühstückt. Nach dem Frühstück hat uns Heidi mit Baum- und Maikäfergedichten auf den nächsten Programmpunkt, ein Waldspaziergang mit Revierförster Alber, vorbereitet. Ausführlich hat er über die Spätfolgen der Stürme Wiebke und Lothar, die in Mötzingen viel Schaden angerichtet haben, berichtet.
Die Trockenheit des letzten Sommers, die eine Borkenkäferplage zur Folge hat, bereitet der Forstverwaltung große Sorgen und ist in der ganzen Tragweite derzeit nicht einzuschätzen.

Nach dem eineinhalbstündigen lehrreichen Rundgang traf man sich wieder im Schützenhaus. Bei Kaffee, Kuchen und Salzigem wurde über den Waldvortrag lebhaft diskutiert.
Zur Abwechslung hat Heidi Morlok zwischendurch passende Gedichte zum Wald und zum Muttertag vorgelesen.

Unserer Vorsitzenden, eine der Unbezahlbaren und Nimmermüden, hat Gerlinde Sindlinger, als Dankeschön für die vielfältigen Arbeiten und Vorbereitungen, ein Muttertags-Geschenk überreicht.

Zum Schluss bedankte sich Heidi Morlok bei der Vorstandschaft und den LandFrauen für das gute Miteinander und die Unterstützung und Mithilfe das ganze Jahr über.

Nach dem gut gelungenen, schönen und interessanten Verwöhntag anl. des bevorstehenden Muttertages, wünschte sie allen einen guten Nachhauseweg.

Einen Kommentar schreiben