Die ersten Aktivitäten im LandFrauen – Jahr 2021

Deckenpfronner Ferienspaß mit „Rund um den Backofen“

Endlich konnten nach langer Wartezeit wieder Aktivitäten stattfinden.

Zum 24. Mal kam das Sommerferienprogramm nach einem Jahr Coronapause mit den LandFrauen zustande.

Jeweils 15 Kinder durften in einer Vormittags- oder einer Nachmittagsschicht im Gemeindebackhaus das Backen erlernen. Damit alles seine Richtigkeit hatte, waren sie vorher alle negativ auf Corona getestet worden.

Nach dem Händewaschen ging es mit großem Elan an die „Arbeit“. Die Holz-Kuchenbretter wurden bemehlt, der Teig geknetet und ausgewellt. Mit kunstvollen Gebilden verziert waren die leckeren Brotlaibe gekennzeichnet, damit die Kinder am Schluss ihre tollen Backwerke stolz mit nach Hause nehmen konnten. In der Pause wurde der leckere Zwiebelsteckling gekostet, dazu gab es natürlich Getränke.

Zur Entspannung hatte sich Alina Schneider mit ihrer Freundin bereit erklärt, mit den Kindern lustige Spiele zu machen. Somit wurde die Berghütte an diesem Tag kurzerhand zur „Spielstraße“ erklärt.

Für alle war dieser Tag ein schönes Erlebnis.

Zwiebelkuchen für das Nikolaus-Stift

Am anderen Tag wurde dann der Zwiebelkuchen für das Nikolaus-Stift gebacken. Dies lag auf der Hand, weil der Ofen noch heiß war.

Doris Süsser und Peter Bauer von der Rollstuhlgruppe bedankten sich – auch im Namen des Nikolaus-Stifts – ganz herzlich bei unserem Backhaus-Team für unsere leckere Zwiebelsteckling-Bewirtung mit einem Geschenk aus dem Tennental

Wetterbedingt konnte vorher keine Ausfahrt stattfinden, so wurde der leckere Kuchen zum Verzehr direkt ins Pflegeheim gebracht.

Hiermit sagen wir recht herzlichen Dank an alle unsere Helferinnen für diese beiden ersten Einsätze in diesem Jahr!

Einen Kommentar schreiben