Gefahren für mobile Endgeräte (Smartphones/Tablets) aktuelle Hinweise!

Zu diesem umfangreichen Thema hatten wir Matthias Sattler (vom Tübinger IT Security Consultant vom Sicherheitsunternehmen SySS GmbH) in die Seniorentagesstätte eingeladen.

Nahezu 40 Interessierte wurden von ihm u.a. auf die Gefahren bei der Verwendung von mobilen Endgeräten wie Smartphones, Tablets usw. hingewiesen.

In praktischen Beispielen (Live – Hacking) zeigte er uns Vorgehensweisen und Möglichkeiten auf, die sich den Hackern bieten.

Da werden z. B. Kassensysteme, Drucker, die nicht gesichert sind und Router manipuliert. Es können Netzwerke lahmgelegt werden. Trojaner – Sticks werden eingeschleust. Die auf das Smartphone installierte Taschenlampe kann unsere Daten ausspionieren und es könnte eine Wanze eingesetzt werden.  Beim Phishing (fingierte E-Mails) greifen die Betrüger unsere sensiblen Daten ab.

Sehr wichtig sind für alle Geräte gute Passwörter.

Es sollte darauf geachtet werden, dass keine Apps aus nicht vertrauenswürdigen Quellen herunter geladen oder auch Links aus SMS geöffnet werden. Ebenso sollte man sich nicht in unverschlüsselte Netzwerke (z.B. im Hotel) einloggen.  

Den Abschluss bildete noch eine Fragerunde. Matthias Sattler konnte uns an diesem Abend in sympathischer und humorvoller Weise für das interessante Thema IT-Sicherheit sehr gut sensibilisieren.

Einen Kommentar schreiben