Zum Blühenden Barock

Unser Halbtagesausflug in diesem Herbst führte uns ins Blühende Barock nach Ludwigsburg. Bei schönem Wetter und einer kurzen Fahrt kamen wir auch gut in Ludwigsburg an. Dort wurden wir so wie es sich gehört, vom Direktor Volker Kugel und Andrea Müller begrüßt. Wir konnten uns vor Ort über eine Aufzeichnung, für die Sendung Grünzeug des SWR informieren, die an diesem Tag von Volker Kugel und Andrea Müller und dem Team des SWR gedreht wurde.    k-kopieren-von-p1210067.JPG    k-kopieren-von-p1210084.JPG   k-p12100561jpg.JPG   k-p1210167.JPG    k-p1210179.JPG   k-p1210178.JPGDanach gab es eine Führung durch den Schlosspark und anschließend genügend Zeit, um die schon in der Region bekannte Kürbisausstellung zu besichtigen.

Frau Kummler und Herr Walz führten mit uns eine Parkführung durch. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt und erhielten einen sehr interessanten Vortrag über die Entstehung der Parkanlag im Jahre 1704.

k-p1210058.JPG     k-p1210096.JPG    k-p1210088.JPG   k-kopieren-von-p1210108.JPG 

Beim Bau des Ludwigsburger Schlosses unter Herzog Eberhard Ludwig 1740 wurden nördlich und südlich des Schlosses Gärten angelegt. Herzog Karl Eugen erweiterte die Gärten und gestaltete sie um. Der Ostgarten entstand 1797 unter Herzog Friederich ||. Unter König Wilhelm|.1828  wurden die Gärten für das Volk geöffnet und landwirtschaftlich genutzt. Zum Anlass des 250-jährigenJubiläums von Schloss und Stadt Ludwigsburg 1954 wurden die Anlagen völlig neu gestaltet. Der Name „Blühendes Barock“ erfolgte zur Eröffnung am 23. April 1954. Der Märchengarten entstand 1959, die große Broderie 1961.Das Schloss ist auf drei Seiten von Gartenanlagen umgeben. k-p1210176.JPG     k-kopieren-von-p12101841jpg.JPG

Nach diesen vielen Infos hatten wir uns dann eine Kürbissuppe verdient. Diese ließen wir uns mitten in der Kürbisausstellung schmecken. Sie war lecker und das Ambiente ein toller Anblick. Von den vielen Märchenfiguren die alle aus Kürbisse hergestellt wurden, waren wir ganz begeistert. Es war ein schöner Tag, wir konnten ihn sehr genießen. Nachhause begleiteten uns so manches Kürbisrezept und seltene noch unbekannte Kürbissamen.

2 Reaktionen zu “Zum Blühenden Barock”

  1. Fries Doris

    Hallo, Monika das ist ein ganz toller Bericht, man erlebt den Tag gerade noch einmal, vielen Dank.
    Doris F.

  2. Matouschek Monika

    Hallo Doris, es tut Gut, für die Bemühungen ein Lob zu bekomme. DANKE !

Einen Kommentar schreiben