Gentechnik im Essen?

Ein Vortrag über den Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft

von Dr. Beate Arman,

 

k-p1050019.JPG

 

in Zusammenarbeit mit der VHS, dem Frauenzentrum Leonberg und dem Eine-Welt-Laden.

 

k-p1050013.JPG

 

Frau Dr. Arman erklärte den Zusammenhang von Chromosomen, der DNA und der Gene. Bei der Gentechnik sollen bestimmte Eigenschaften des Organismus verändert werden für:

besseren und höheren Ertrag,

Unkraut- und Ungeziefervernichtung,

verbesserte Qualität usw.

Noch ist aber nicht genügend erforscht, welche gesundheitlichen Risiken (Allergien, Organveränderungen), oder welchen Nutzen für die Welternährung (meistens nur für die Großkonzerne) die Gentechnik haben könnte.

Flächen für Mischanbauten kleiner Landwirte fallen weg.

 

Auch sollte die Frage gestellt werden – was darf der Mensch?

 

Fazit:

Wir sollten uns für eine erweiterte Kennzeichnung der Nahrungsmittel einsetzen,

Qualität statt Quantität,

faire Preise für fair gehandelte Produkte.

 

k-p1050016-1.jpg

 

 

 

 

 

Einen Kommentar schreiben