Katholische Kirche „Sankt Johannes“ in Leonberg

Zahlreich waren die LandFrauen der Nachmittagseinladung zur Besichtigung der Kirche Sankt Johannes gefolgt. Vor einigen Jahren wurde diese Kirche umfassend renoviert und künstlerisch neu gestaltet.

Der Leonberger Künstler, Matthias Eder, erklärte uns sein Konzept.

Die Idee geht aus von der sogenannten Bedürfnispyramide, welche die aufeinander aufbauenden Bedürfnisse des Menschen darstellt.

v  Grundbedürfnis: Nahrung, Wissen

v  Sicherheit und Schutz

v  Gemeinschaft

v  Suche nach Identität, Gefühle

v  Kreativität, Produktivität

v  Transzendenz

k-collage1.jpg

Schon vor der Kirche beginnen die symbolischen Darstellungen auf Bronzetafeln.

v  Tafel 1       Lebensbrunnen

§  alles Leben geht vom Wasser aus

v  Tafel 2       Nahrung

§  Platzierung eines Tellers in der Mitte

§  alle sollten teilhaben am Nahrungsangebot

v  Tafel 3       Wissen

§  in Blindenschrift – das Wort Wissen

§  nur durch Bildung und Erziehung kann man in der Welt bestehen

 

Die zehn Tafeln führen durch die Glasalabastertüren direkt zu dem zum Volk geholten Altar. Statt eines Kreuzes findet sich am Ende des Lebensweges eine Auferstehungs-Stele mit einem angedeuteten Christuskörper.

Den Abschluss bildete die Besichtigung der schönen neuen Orgel.

Herr Wermelskirchen, der Organist, erklärte uns die vielen Möglichkeiten und erfreute uns mit seinem Spiel.

Mir einer kleinen Einkehr zur Kaffeestunde endete ein interessanter Nachmittag.

Einen Kommentar schreiben