Bundesverdienstkreuz an Else Landes

Landrat Roland Bernhard verlieh Else Landes, langjährige ehrenamtliche Kreisgeschäftsführerin, in Böblingen das Bundesverdienstkreuz am Bande. Sie engagiert sich seit dreißig Jahren auf Orts-, Kreis- und Landesebene für eine zukunftsorientierte LandFrauenarbeit. Von 1981 bis 2009 war Else Landes Geschäftsführerin des KreisLandFrauenverbandes Böblingen mit 19 Ortsvereinen und 1.886 Mitgliedern. „Auch Dank ihrer Weiterentwicklung der Vereinsarbeit ist es gelungen, die Mitgliederzahlen im Kreisverband Böblingen zu verdoppeln“, so Landrat Bernhard in seiner Laudatio. Er umschrieb ihre Persönlichkeit als Motivationskünstlerin, Managerin, Multifunktionsträgerin, die nebenbei noch Mutter ist.

k-p1060600.JPG

 In ihrem Grußwort hob Hannelore Wörz, Präsidentin des Landfrauenverbandes Württemberg Baden, hervor, Bildungsangebote für Frauen im ländlichen Raum sind ihr zentrales Anliegen insbesondere auch Weiterbildungen für diejenigen, die ehrenamtlich in den LandFrauenvereinen aktiv sind. Für Else Landes ist Bildung nicht nur mit Freude und Gemeinschaft verbunden, sondern sie ist darüber hinaus Anstrengung des Denkens und des Geistes. Dieser Anspruch an die Erwachsenenbildung prägte ihr Engagement in all den Jahren. Else Landes trieb Ende der 1990er Jahre die Einführung einer EDV-Vereinsverwaltung voran. Der Kreisverband Böblingen war gewissermaßen Pilotprojekt. Diese Erfahrungen bereicherten den Landesverband und die Umsetzung auf Bundesebene im Deutschen LandFrauenverband.

k-p1060597.JPG

Winfried Kuppler, Bürgermeister a.D., würdigte Else Landes Engagement in ihrer Heimatgemeinde Deckenpfronn, in der sie über die Tätigkeit im Elternbeirat hinaus 23 Jahre als Kirchengemeinderätin, 29 Jahre als Kassiererin im LandFrauenverein und 41 Jahre als Schriftführerin im Obst- und Gartenbauverein aktiv war. „Sie haben auch in Deckenpfronn Wesentliches bewirkt, weil Vertrauen und Verlass von Ihnen ausgeht. Nichts haben Sie aus Eitelkeit gemacht, alles wurde um der Sache oder um anderer Menschen willen gegeben,“ so Winfried Kuppler.

Kreisvorsitzende Waltraud Widmann Besonders dankte ihr für ihre umsichtige und vorausschauende Kreisgeschäftsführung in 28 Jahren. Sie war im Kreisverband wichtiges Bindeglied zwischen den Ortsvereinen und dem Landesverband, sie führte verantwortlich die Geschäfte und hatte stets das menschliche Einfühlungsvermögen für Herausforderungen, die sich in der Vereinsarbeit ergeben. Nach wie vor arbeitet sie Bildungs- und Begegnungsreisen innerhalb Deutschlands und Europas für den KreisLandFrauenverband aus und führt diese durch.

 k-p1060603.JPG

In ihren Dankesworten betonte Else Landes: „Durch viele Begegnungen und Erlebnisse bei geselligen Veranstaltungen, bei Seminaren, Fortbildungen und Reisen und der konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Kreisvorstand und den Ortsvereinen,  erlebte ich dieses Ehrenamt für die LandFrauen in den vielen Jahren als eine anspruchsvolle und sinnerfüllte Zeit.“Über ihr ehrenamtliches Wirken in Deckenpfronn und in der LandFrauenarbeit hinaus war sie acht Jahre Schöffin beim Landgericht Stuttgart. Zu den Gratulantinnen zählten alle Ortsvorsitzenden im Kreisverband Böblingen, ihre Familie mit drei Kindern und zehn Enkelkindern.

Einen Kommentar schreiben