Leitthema „Leben ist mehr wert“


Zu diesem Thema besuchte uns die Bildungsreferentin des LandFrauenverbandes Sina Degenhardt in Deckenpfronn.

Sie stellte  sich uns als die weibliche Version von Günter Jauch vor und machte mit uns einen Quiz „Wer weiß mehr?“

Es wurden 16 Fragen gestellt, aus deren Erklärung für die zu erratenden Begriffe viel gelernt werden konnte. Dazu wurden Gruppen gebildet. 49 Teilnehmerinnen rieten eifrig mit. Für die Beantwortung der Fragen blieben bis zu 40 Sekunden Zeit. Die Siegerinnen durften sich für eine Nacht „Königinnen“ nennen.

Quizfragen waren z.B.: 1970 musste ein Arbeitnehmer mit einem durchschnittlichen Verdienst 72 Minuten arbeiten, um 1 kg Rindfleisch  zu kaufen. Wie lange mußte er dafür 2009 arbeiten. Mögliche Antworten waren: 50, 28, 16 oder 90 Minuten.

Welches Produkt gehört nicht zu den Arche-Lebensmitteln? war die interessanteste Frage. Zur Auswahl gab es die Alb-Linse, das Hinterwälder Rind, den Hokkaiodo-Kürbis oder die Höri-Bülle – keine kannte diese  rote Speisezwiebel. Bülle ist die im Alemannischen gebräuchliche Benennung für Zwiebel, die traditionell auf der Bodensee-Halbinsel Höri angebaut wird. Die meisten dachten diese Zwiebel gehört nicht dazu – richtig war jedoch der Hokkaiodo-Kürbis.

k-img_4661.JPG
Zum Schluss verteilte Frau Degenhardt an alle eine Karte von einem mit Gemüse gedeckten Tisch auf deren Rückseite die Leitsätze für eine nachhaltige Ernährung stehen. Dieser Abend war sehr kurzweilig und interessant.

Einen Kommentar schreiben