KreislandFrauentag in Deckenpfronn

Der 25. KreislandFrauentag, der im 2-jährigen Rhythmus abgehalten wird, fand am 05. April 2013 in der Gemeindehalle in Deckenpfronn statt.

k-img_4930.JPGk-img_4956.JPG k-img_4941.JPG

Nach der Begrüßung durch die Kreisvorsitzende Waltraud Widmann lobte  Landrat Roland Bernhard in seinen Grußworten die LandFrauen für ihr aktives Engagement und gratulierte dem KreislandFrauentag mit einem Präsentkorb zu seiner „silbernen Hochzeit“. Er freute sich über den auf den Tischen stehenden Kreisapfelsaft. Dieser würde, wenn er regelmäßig getrunken wird die Lebenserwartung um 10 Jahre verlängern. Bürgermeister Daniel Gött schloss sich dem an und richtete ein ganz besonderes Dankeschön an die LandFrauen mit den Worten: „Manchmal wüsste ich ohne LandFrauen nicht weiter – ohne sie gäbe es nie etwas zu Essen“. Marie-Luise Linckh (Präsidiumsmitglied des LandFrauenverbandes) erklärte in ihrer Ansprache: „LandFrauenarbeit ist Bildungsarbeit und Interessenvertretung“ und lobte das menschliche Miteinander der LandFrauen.

k-img_4949.JPG

Den ersten Teil umrahmte das Trompetenduo Elisabeth und Andreas Lutz. Nach der Kaffeepause freuten wir uns über das Referat „Leib und Seel“ – vom guten Essen zum Leitthema „Leben ist mehr wert: Essen schafft Gemeinsamtkeit“ mit Christel Köhle-Hezinger (Professorin der Volkskunde). Anschließend wurden wir von dem A-capella-Quartett Viertett unter anderem über ein Lied auf Calw sehr lustig unterhalten.

k-img_5012.JPGk-img_4982.JPG

Gegen 17.30 Uhr sprach unsere Vorsitzende Gertrud Weber das Schlusswort und mit dem gemeinsamen Singen des internationalen LandFrauenliedes „Wie könnte Freundschaft je vergeh`n“ endete dieser schöne Nachmittag in Deckenpfronn.

Einen Kommentar schreiben