Schwarzwaldfahrt Ortenau

Am Mittwochmorgen, 14. Mai 2014, sind 41 Leonberger LandFrauen frohgemut mit dem Bus in Richtung Ortenau aufgebrochen. Über Freudenstadt sind wir in den Schwarzwald eingetaucht und das Kinzigtal abwärts durch Alpirsbach, Schiltach und Wolfach nach Zell am Harmersbach gefahren.

Die Zeller Keramik (Hahn und Henne) steht seit über 200 Jahren für hohe Manufaktur-Qualitätsarbeit. Nach dem freundlichen Empfang haben wir den interessanten Weg von den fünf Grundrohstoffen, nämlich Kaolin, Quarz, Feldspat, Kreide und Kalk bis zum fertigen Endprodukt gesehen und erklärt bekommen. Besonders beeindruckt hat uns die Tatsache, dass die gesamte Fertigung mühevolle Handarbeit ist.

k-20140514-007.jpg    k-20140514-0011.jpg    k-20140514-0141.jpg

Nach einer erholsamen Mittagspause ging es weiter nach Gengenbach, ein malerisches Städtchen am Rande des Schwarzwaldes. Die ehemalige freie Reichsstadt wurde im Pfälzer Erbfolgekrieg 1689 fast vollständig zerstört. Nun birgt sie innerhalb der Tore alte Fachwerk- und Patrizierhäuser, ein Benediktinerkloster mit Klosterkirche und Kräutergarten. Das Rathaus am Marktplatz wird in der Adventszeit zum großen Adventskalender gestaltet.

Nach diesem sonnigen und informativen Tag ging es über die Rheintalautobahn nach Hause.

Einen Kommentar schreiben