„Die rauhe Wirklichkeit eines Hirtenlebens“

Zu unserem vorweihnachtlichen Abend am 8. Dezember 2014 war Angela Kopp mit ihren biblischen Egli-Figuren bei uns in der weihnachtlich geschmückten Seniorentagesstätte zu Gast.

k-img_2350.JPG

Bevor wir von ihr die weihnachtliche Geschichte über die rauhe Wirklichkeit eines Hirtenlebens hörten, durften wir zur Einstimmung ein heißes Getränk wie Glühwein, Traubenpunsch oder Tee und die leckeren in großer Auswahl selbst gebackenen „Weihnachtsbrötle“ genießen.

k-img_2318.JPG  k-img_2302.JPG k-img_2319.JPG  

Nach dem gemeinsam gesungenen Lied „Lasst uns froh und munter sein“ begann Angela  Kopp mit ihrer Erzählung über den Hirten Kia. Dieser wurde von dem bereits älteren Hirten Isai in das rauhe Hirtenleben eingewiesen. Die ganze Geschichte stellte sie mit einer aufgebauten Landschaft mit ihren selbst gefertigten Egli-Figuren, unter denen auch Hirten, Schafe, Palme, Stall, Engel, Maria und Josef mit Jesuskind waren bildlich dar. Hervorgehoben in der Geschichte hat sich, dass ein guter Hirte sein Leben für seine Schafe lässt und er seine Schafe kennt und sie ihn ebenso kennen.

k-img_2304.JPG  k-img_2303.JPG  k-img_2328.JPG

Durch diese spannend erzählte weihnachtliche Geschichte und das von uns gemeinsam passend zum Thema  gesungene Schlusslied „Kommet ihr Hirten ihr Männer und Fraun“  wurden  wir auf das kommende Weihnachtsfest eingestimmt.

k-img_2330.JPG    k-img_2341.JPG k-img_2347.JPG

Die Deckenpfronner LandFrauen wünschen allen eine gesegnete und besinnliche Weihnachtszeit sowie ein gesundes und glückliches Jahr 2015.

 

 

Einen Kommentar schreiben