Ausstellungsführung im Haus der Geschichte BW „Auf nackter Haut – Leib.Wäsche.Träume.“

Am 21.10.2015 waren wir wieder in unserer Landeshauptstadt. Diesmal besuchten wir die Sonderausstellung im Haus der Geschichte. Diese zeigt, was seit 1875 auf nackter Haut getragen wurde und wie die intime Hülle Film und Werbung eroberte.

k-20151021-006.JPG

Während der Führung erfuhren wir von Kerstin Hopfensitz, was Wäschestücke und Bademoden über gesellschaftliche Trends, über Mode und über technische Erfindungen ihrer Zeit aussagen. Die gezeigten Wäschestücke stammen von den Unternehmen Schiesser und Benger und ermöglichen einen umfassenden Überblick in die Entwicklung von der Gesundheitswäsche zu formenden Korseletts oder erotischen Dessous.

2,5 kg Unterwäsche hatten Frauen früher am Leib. Das unangenehme Kratzen der Wollunterwäsche ist manchen aus eigener Erfahrung noch in Erinnerung. Da geht es uns doch heute gut!

k-20151021-011.JPG

Es war ein sehr interessanter und informativer Nachmittag, den wir im Brauhaus Sacher in Leonberg ausklingen ließen.

Einen Kommentar schreiben