Gesundheit beginnt im Kopf

Am Montag, 09. November 2015 war die Heilpraktikerin Edeltraud Hofstetter bei uns zu Gast. Sie brachte uns in ihrem Vortrag und einer anschließenden gemeinsamen Meditation das Thema „wie wir mit eigener Geisteskraft unsere Gesundheit fördern können“ näher.

k-collges.jpg

Dies verhält sich so, dass der Tiefschlaf geistig fit hält und das Gedächtnis die neuen Inhalte des vorangegangenen Tages speichert und dabei Unwichtiges löscht, d.h. das Gehirn reorganisiert sich im Schlaf.  Im Alter wird dieser Tiefschlaf kürzer und das tiefste Stadium wird häufig gar nicht mehr erreicht. Die Erneuerung der Zellen, Organe, Knochen, Haut und Haare vermindert sich. Ähnlich wie der Tiefschlaf ist die Meditation. Hier ist es Ziel, dass der sogenannte Alpha – Zustand des Körpers erreicht wird. Der Körper kann sich regenerieren, es bilden sich neue graue Zellen, der Blutdruck wird normal. Es entstehen 87 % weniger Herzerkrankungen und 50 % weniger Krebserkrankungen.

k-img_4406.JPG   k-k-img_4404.JPG

Bei der Meditation spielt die „Blume des Lebens“ eine große Rolle, diese bildet die Einheit von Körper, Geist und Seele. Auf jeden Fall fördert die Meditation die Gesundheit, das Glücklich sein und auch die Intelligenz.

k-k-img_4425.JPG   k-k-img_4414.JPG   k-k-img_4424.JPG

Am Ende des Vortrages konnten an Frau Hofstetter noch Fragen gestellt werden, die sie gerne und ausführlich beantwortete.

Einen Kommentar schreiben