Patientensicherheit und Hygiene

Spätestens wenn ein Krankenhausaufenthalt ansteht machen wir uns über Krankheitserreger und Infektionen Gedanken. Krankenhausinfektionen und resistente Krankheitserreger sind ein nicht unerhebliches Problem. Im Krankenhaus haben Keime eine ganz besondere Chance ihre Resistenz auszubilden, da sie dort in häufigen Kontakt mit Antibiotika und Desinfektionsmittel kommen.

Zu diesem wichtigen Thema hatte uns Frau Elke Schernikau, leitende Laborärztin beim Klinikverbund Südwest, am vergangenen Mittwochabend viel zu erzählen. Was für die Sicherheit der Patienten zur Vermeidung von Infektionen im Klinikverbund getan wird, war Schwerpunkt des Vortrages. Wir erhielten einen umfassenden und interessanten Einblick in die Welt der Keime, welche es gibt, wo und wie sie erworben bzw. vermieden werden können und welche Schutzmaßnahmen getroffen werden.

Fazit: Eine wichtige und einfache Maßnahme zur Vermeidung von Infektionen ist die ausreichende Desinfektion der Hände! 

k-20160406_205234-1.jpg

Nach dieser Fülle von Informationen stellte uns Frau Kluge, Mitarbeiterin in der Pflege, noch das Sicherheitskonzept für Patienten des Klinikverbunds von der Aufnahme bis zur Entlassung vor.

Einen Kommentar schreiben