Innenleben mit der Minikamera und Ultraschall erkunden

Am Donnerstag 13. Oktober war Fr. Dr. Barbara John bei uns. Sie ist Chefärztin der Klinik für Innere Medizin II – Gastroenterologie am Krankenhaus Leonberg. Fr. Dr. John sprach über die modernen Möglichkeiten, mit Minikamera und Ultraschall zuverlässig auch kleinste Veränderungen im Magen- und Darmtrakt zu entdecken.

k-img_3765.jpgBei der Endosonographie wird der Magen- und Darmtrakt von innen heraus beobachtet. Dabei wird dem Patienten über die Speiseröhre ein Schlauch mit Ultraschallkopf eingeführt, wodurch Bilder mit einem sehr hohen Schärfegrad gezeigt werden. mit diesem Verfahren erkennt man selbst kleinste Tumore, was dem Arzt ermöglicht die richtige Therapie zu entwickeln. Meist wird bei der Untersuchung des Dünndarms mit Hilfe einer schluckbaren Kamerakapsel, so groß wie eine Tablette untersucht. Die bis zu 60 000 Bilder pro Untersuchung liefert. Damit können Auffälligkeiten im Darm genau analysiert und kontrolliert werden.

Fr. Dr. John zeigte während Ihres Vortrages interessante Bilder zu diesem Thema.

Einen Kommentar schreiben