Orchideen – Züchterei Metzger in Schönaich

49 LandFrauen fuhren bei wunderschönem Herbstwetter am Donnerstagnachmittag nach Schönaich. Dort wurden wir von Herrn Metzger freundlich empfangen.  Nach der Begrüßung und der Überreichung einer Aufstellung über den Orchideen – Produktionsbetrieb erhielten wir Einblick in die verschiedenen Gewächshäuser. Teilweise herrschte dort richtiges Tropenklima.

Doch wir konnten uns dann wieder in den Kühl- häusern akklima- tisieren. Dort werden die Blüten gestoppt, damit sie sich nicht zu früh in ihrer Pracht entfalten.

Zur Pflege der Orchideen soll gesagt sein, dass  beim Gießen und auch beim Düngen weniger mehr sein kann. Sehr wichtig ist auch, dass die Stengel gleich nach dem Abfall der letzten Blüte abgeschnitten werden – nicht warten bis sie vertrocknet sind. So können wieder neue Blütentriebe entstehen.

Außerdem hat uns Herr Metzger geduldig, fach- gerecht und ausführlich unsere vielen Fragen,  wie  über Schädlinge, das richtige Giesen, das Düngen usw. beantwortet. Die Töpfe der Orchideen sind deshalb durchsichtig, weil sie von Natur aus auf Bäumen wachsen und deshalb das Licht gewohnt sind.

Nach der inter- essanten und kurzweiligen Führung konnten dann noch wunderschöne, darunter auch Weihnachts- orchideen (deren Blüten riechen nach Vanille und werden sich kurz vor Weihnachten öffnen) eingekauft werden. Diese wurden natürlich gut und stoßsicher verpackt in den Laderaum unseres Buses verfrachtet.

Zum gemütlichen Abschluss kehrten wir im Restaurant Gärtner in Holzgerlingen ein. Es war ein schöner Auftakt zum Bildungsprogramm 2017/2018.

Einen Kommentar schreiben