Mit dem Jäger auf den Spuren durch den Wald

Einen Streifzug durch den Rutesheimer Wald, zu Fuß und mit dem Planwagen.

 

 

 

 

Mit Jäger Herr Gerhard Scheeff, Revierförster Herr Ulrich Neumann und Obfrau Naturschutz Frau Sibylle Schabel.

Herr Neumann zeigte uns auf der Karte  den Rutesheimer Wald, der Bestand entspricht 60 % Laubbäume die Buche ist die dominierende Baumart, gefolgt von Fichte mit 20% der Rest sind andere Baumarten wie Douglasie sie wird vermehrt angebaut da sie die Trockenheit gut verkraftet. Walnuss und Kirschbaum findet man auch häufig. Der Kirschbaum ist wegen seinem rötlichen Holz ein beliebtes Möbelholz.Doch der Wald ist mehr als nur Holzlieferant. Wasser und Quellenschutzgebiete sind von großer Bedeutung, ebenso der Erholungswert.

Die Tannenwaldhütte wurde vor sechs Jahren in Eigenleistung durch die Forstwirte gebaut. von der nahen Umgebung wurden 59 Weißtannenstämme geschlagen und verarbeitet, in fachgerechter Handarbeit zugesägt und in der typischen Blockhausbauweise aufeinandergelegt.

Weiter ging es mit dem Jäger zur Ablenkfütterung des Schwarzwildes. Die Ablenkfütterung ist eine Einrichtung im Wald die die Wildschweine zu bestimmten Zeiten mit Futtersuche im Wald beschäftigen soll. Das Ziel der Ablenkfütterung besteht darin, Wildschweine von Landwirtschaftlichen Kulturen abzuhalten.

An der Dreispitzhütte angekommen erklärte uns Herr Scheeff die Aufgaben eines Jägers. Der Jäger hat die Förderung, den Schutz und die Erhaltung einer artenreichen und gesunden freilebenden Tierwelt. Als Anschaumaterial brachte er präparierte Tiere mit. Wir lernten das ein Reh ein Feinschmecker und ein Hirsch ein Allesfresser ist. Mit Verantwortung und Sachverstand stellt sich der Jäger seinen Aufgaben. Er pflegt und betreut das ihm anvertraute Revier.

 

 

 

 

Nebenbei auf unserem Weg durch den Wald machte Frau Schabel eine Wildblumenführung für uns. Wir lernten von so mancher Wildblume den Namen. Wir bedankten uns bei allen für diesen wunderschönen Nachmittag mit einem Präsent.

Den Ausklang dieses Nachmittages machten wir im Uhlenspiegel bei einem guten Essen.

 

Eine Reaktion zu “Mit dem Jäger auf den Spuren durch den Wald”

  1. Müller

    Guter Bericht

Einen Kommentar schreiben