Reisig (Büschele machen) und Backkurs für alle Interessierte ( Kombi – Kurs )

Wenn man etwas „Leckeres“ vom Holzbackofen möchte, geht es nicht ohne getrocknetes Reisig.

Deshalb starteten am Samstagvormittag, 21. April 2018  9 „Interessierte“  und Helfer – darunter auch Männer in den Deckenpfronner Wald mit Traktor und Anhänger bewaffnet, um Reisig – Büschele zu machen.  Dies mit einer größeren Gruppe zu unternehmen, ist viel kurzweiliger, lustig und  lange nicht so beschwerlich. Das Reisig machen war die Voraussetzung für den Backkurs.

Am Freitag 1. Juni und Samstag 2. Juni wurden die Teilnehmerinnen von erfahrenen LandFrauen in die Geheimnisse des Backens im Deckenpfronner Backhaus eingewiesen. Dies geschah in 2 Gruppen. Freitags war z.B. eine Gruppe am Ofen, am Samstag dann die andere. Da wurde „angehefelt“, damit der Teig auch richtig gehen kann.  Dann wurde der Teig eingewirkt und in Körbchen gesetzt.

Der Ofen war schon am Vortag vorgeheizt worden. Die Bauernbrote und Kuchen  mit Zwiebeln oder Äpfeln wurden „eingeschossen“, nicht ohne vorher die richtige Temperatur im Ofen zu prüfen. Nachdem alles fertig gebacken war, konnte  wieder „ausgeschossen“ werden. Wenn man das Backen richtig beherrscht, sieht es auch ganz leicht aus…..gekonnt ist eben gekonnt……….

Eine Pause zum Probieren der Kuchen durfte natürlich nicht fehlen und als besonderen Leckerbissen gab es einen super gut schmeckenden Holunderblütenkuchen. Am Schluss gingen alle zufrieden mit neuen Erkenntnissen und selbst gebackenem Brot und Zwiebelkuchen nach Hause. Es hat allen viel Spaß gemacht.

 

Einen Kommentar schreiben