„Harmonie und Heiterkeit“ sind wichtige Lebenselemente

 …beide Dinge sind für uns wichtig, wenn eines fehlt, kann das andere nicht gelebt werden. Anne-Rose Schwarz war zu diesem Vortrag, dem 48 Frauen interessiert zuhörten, am vergangenen Montagabend bei uns eingeladen.

Frau Schwarz hielt ihren Vortrag inmitten der LandFrauen und nicht wie üblich vorne an einem Rednerpult.

Als erstes wurde fröhlich das Lied „Froh zu sein bedarf es wenig…. denn wer froh ist, ist ein König“… angestimmt.  Somit konnte sich Anne-Rose Schwarz als Königin fühlen und bezeichnen.

Die Heiterkeit muss aus der Seele kommen –  dies bedeutet Freude, Schmunzeln, ein leises Lachen. Bei der Harmonie ist man mit sich zufrieden und es besteht kein Neid gegenüber anderen. Wenn man unzufrieden ist, mag uns keiner.

Wenn man harmonisch ist, ist man auch heiter. Harmonie und Heiterkeit heißt nicht streiten, sondern miteinander friedlich sein.

Heute fehlt in vielen Familien die Heiterkeit, da es wenig Großfamilien gibt. Bei Frau Schwarz herrscht in ihrer Familie bei Besuchen und Gegenbesuchen von den beiden Söhnen, den Schwiegertöchtern und den Enkelinnen eine friedliche Harmonie mit einer zufriedenen Heiterkeit.

Der humorvolle und lustige Vortrag war mit Anekdoten aus ihrem eigenen Leben gespickt.  Ihr Hauptberuf war Krankenschwester. Sie war Stadträtin, hat Religion unterrichtet und war oft im Ausland tätig.

 

Wir haben alle viel  und aus vollem Herzen gelacht, denn es war ein heiterer, sowie ein schöner und harmonischer Abend.

 

Einen Kommentar schreiben