„Vor den Toren Bethlehems“ – Weihnachten aus der Perspektive eines Hirten

Angela Kopp hatte ihre biblischen Egli – Figuren  zu unserem gestrigen vorweihnachtlichen Abend  mitgebracht und verschiedene Szenen aus dem Hirtenleben aufgebaut. U. a. wurden Hirten, Schafe, Esel, Hütehunde, Palme, Stall und Futterkrippe, sowie Engel  bildlich dargestellt.

Nach dem Einstimmungslied „Alle Jahre wieder“ und der Stärkung mit weihnachtlichem Gebäck, Glühwein oder Traubenpunsch erzählte sie den gespannt lauschenden Zuhörerinnen sehr lebendig und interessant die Geschichte von dem jungen Einwanderer Malkija. Dieser erlebte  mit seinem Lehrmeister Isai die Geburt Christi mit der eindrucksvollen Erscheinung der Engel. Diese Szene wurde musikalisch mit „Frieden auf Erden“ untermalt.

Nach 30 Jahren ist Malkija  ein alter Mann. Sein Schwiegervater Isai ist bereits gestorben. Er bildet seinen Gehilfen, der sein Sohn und der Enkel von Isai ist, zum guten Hirten, der sein Leben für seine Schafe einsetzt, aus. Dieser möchte immer wieder die Geschichte von der Erscheinung der Engel hören.

In der schönen weihnachtlichen Geschichte blieb Angela Kopp nicht bei der Geburt Jesu stehen, sie ging weiter zum Kindermord von Bethlehem bis hin zu der Kreuzigung und Ostern mit der Aussage an Maria, dass er lebt.

Zur Einstimmung auf das kommende Weihnachtsfest sangen wir noch passend gemeinsam das Lied „Kommet ihr Hirten, ihr Männer und Frauen“. Zum Jahresabschluss können wir wieder einen schönen und unterhaltsamen Abend verbuchen.

Die Deckenpfronner LandFrauen  wünschen allen eine gesegnete und besinnliche Weihnachtszeit sowie ein gesundes und glückliches Jahr 2019.

Einen Kommentar schreiben