Linsenanbau und Vermarktung in unserer Region

Der Wiesenäckerhof in Mönchberg, wird als Familienbetrieb im Nebenerwerb von der Familie Kegreiß geführt. Die Familie betreibt unter anderem Schweine- und Legehennen Haltung, Ackerbau und Obstbau mit Verarbeitung zu Säften, Secco und Schnaps.
Durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft hat sich vor einigen Jahren der Seniorchef des Hofes über Produktnischen Gedanken gemacht und sich im Anbau von Linsen versucht. Zunächst mit einer kleinen Probefläche von 2 ar die bis heute auf eine Produktionsfläche von 5 ha angestiegen ist. Herr Kegreiß, einer der Gesellschafter, hat uns Mötzinger LandFrauen am 23.01.2019 die Linse von der Saat bis zur Vermarktung auf seinem Betrieb in einem interessanten Vortrag näher gebracht.

Die Aussaat der Linsen erfolgt im April auf einem gut vorbereiteten Boden, zusammen mit einer Stützfrucht, entweder mit Leindotter, oder Hafer, aber auch Gerste kann als Rankhilfe benutzt werden. Dünger und Spritzmittel werden beim Linsenanbau auf dem Wiesenäckerhof in Mönchberg nicht verwendet, sodass Familie Kegreiß reine Biolinsen zum Verkauf anbietet.
Nach der Mähdrescherernte im August muss das Erntegut umgehend getrocknet werden. Eine Herausforderung und Riesenaufwand ist die Reinigung und Trennung der Linsen von der Zweitfrucht.

Verkauft wird das Endprodukt Linsen und andere Produkte im „Lädle“ und aus dem Automaten beim Wiesenäckerhof in Mönchberg.

Zum Schluss konnten wir das gesunde nahrhafte Produkt in Form eines leckeren Linsensalates genießen.
Unsere Vorsitzende, Heidi Morlok, bedankte sich bei Herrn Kegreiß mit einem Geschenk für den interessanten Vortrag.

Einen Kommentar schreiben