Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Land & Leute kennen zu lernen war das Ziel von 46 Frauen aus mehreren Ortsvereinen im September. Das Bildungshaus am Meer in Lubin erwartete seine Gäste am Abend nach einer langen Fahrt. Der Ort ist eingebettet in hohe Kiefernwälder. Ein weitläufiger Sandstrand mit Blick auf die Insel Rügen lädt zum Wandern ein. Strandführer Roggow öffnete der Gruppe die Augen für die Besonderheiten der Steine und Muscheln.

               k-20100906-7.JPG       k-20100906-4.JPG

Neben Lübeck war einst Stralsund die bedeutendste Stadt im südlichen Ostseeraum. Von der Blütezeit zeugen drei große Kirchen, das imposante Rathaus und Giebelhäuser. Heute gehört Stralsund zum UNESCO-Welterbe. Das 2008 eröffnete Ozeaneum zeigte den Besucherinnen die Unterwasserwelt der Ost- und Nordsee in seiner ganzen Vielfalt.

               k-20100908-3.JPG         k-20100908-18.JPG

Ahlbeck und Heringsdorf auf der Insel Usedom wurden im Stil der 1900 typischen Architektur erbaut mit Türmchen, Erkern und Balustraden. Das historische Ambiente lockte zu allen Zeiten Künstler wie z. B. Fontane, Tolstoi, Thomas Mann. Direkt hinter der Grenze zu Polen lädt der Polenmarkt zum Bummeln ein. Die Promenade in Swinemünde wurde neu modern gestaltet und ist ein großer Kontrast gegenüber dem Markt.

k-20100907-5.JPG        k-20100907-19.JPG

Wegen hohem Wellengang mußte leider die Schiffahrt auf einem Hochseekutter entlang der Kreidefelsen von der Insel Rügen ausfallen. Das Naturkundemuseum auf dem Königsstuhl nahm als Ersatz die Gruppe mit auf eine Zeitreise.

k-20100909-1.JPG

Die Geburtsstadt des großen Malers Caspar David Friedrich ist Greifswald. Neben der historischen Innenstadt ist ein Museum der Arbeit dieses Künstlers gewidmet. Anschaulich und lehrreich informierte die Leiterin die Werke von Friedrich. Sein Vater war Seifensieder. Was dazu gehörte wird im Gewölbekeller des Hauses gezeigt.

k-20100910-3.JPG       k-20100910-14.JPG       k-20100910-1.JPG

Nach der Wende wurden 1990 viele Frauen arbeitslos. Es wurde in Lubmin ein LandFrauenverein gegründet, der sich vor allem zur Aufgabe machte, die ABM-Maßnahmen des Bundes zu koordinieren. Der Verein nähte Trachten, belebte alte Traditionen wie Schifferteppiche knüpfen, Brot backen usw. Heute beschäftigen sie mehrere Frauen und bieten Kurse für junge Mütter und Haushaltsführung an, richten Feste aus und einiges mehr. Der Ansatz ist ein anderer wie bei uns. Bei einer Kaffeerunde und regen Gesprächen wurde der Unterschied klar.

  k-20100906-10.JPG         k-20100906-14.JPG

Ein Höhepunkt war der Besuch beim LandFrauenverein in Süderholz. Die Familie Lübs siedelte nach der Wende in den Osten und baute dort einen Betrieb mit 700 ha auf. Frau Lübs war in der Nähe von Celle schon bei den LandFrauen und begeisterte in ihrer fröhlichen Art Frauen zur Gründung eines LandFrauenvereins.

k-landfrauen-438.jpg         k-20100910-18.JPG

Etwa 20 Frauen erwarteten ihre Gäste. Auf dem Hof Lübs hatten sie geschmackvoll die Tische gedeckt und ein Kuchenbuffett mit vielen, vielen leckeren Kuchen aufgebaut. Die Gastgeberinnen verteilten sich an den Tischen zum lebhaften Gedanken-austausch.

k-landfrauen-413.jpg       k-20100910-35.JPG         k-20100910-39.JPG

Mecklenburg-Vorpommern ist dünn besiedelt (71 EW/qkm, Kreis BB 610 EW/qkm). Die Dörfer haben oft nur 100-200 Einwohner, die Kinder sind zur Schule lange unterwegs, zum Einkaufen sind es meist weite Wege. Eine Frau erzählte, dass ihr Alltag bedeute, jeden Tag ca. 30 km zu fahren, um Kindergarten, Einkauf, Arztbesuch usw. zu erledigen.

Diese Begegnung war ein erlebnisreicher Abschluß einer sechstägigen Reise.

k-landfrauen-446.jpg

Eine Reaktion zu “Reise nach Mecklenburg-Vorpommern”

  1. Monika Matouschek

    Diese Reise nach Mecklenburg Vorpommern war eifach Super!
    Land und Leute haben wir kennengelernt.
    Die Bildung: Lubmin -Steine und Muscheln am Sandstrand,
    Stralsund mit Ozeaneum, Insel Usedom -Ahlbeck und Heringsdorf, Insel Rügen die Kreidefelsen und das Naturkundemuseum, Greifswald – Geburtsstadt von Caspar David , alles INFOS die wir erst so nach und nach verarbeiten müssen! Die Geselligkeit kam auch nicht zu Kurz, bei Familie Lübes in Süderholz und unsere Abende in unserer Unterkunft. Dies alles wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.
    DANKE ELSE, für die „Gelungene Reise“!

Einen Kommentar schreiben